Stern an der Mandaukaserne leuchtet

Stern an der Mandaukaserne leuchtetZittau, 30. März 2020. Am größten Gebäude der Stadt, der Mandaukaserne in Zittau, leuchtet jetzt wieder jeden Abend ein Herrnhuter Stern – ein Zeichen der Zuversicht und der Solidarität während der Corona-Pandemie.

Der Stern über dem Tor der Mandaukaserne

Foto: Uwe Preuß

Anzeige

Ein Licht in Zeiten der Krise

Thema: Mandaukaserne

Mandaukaserne

Die burgartige Zittauer Mandaukaserne prägt das Stadtbild an der Peripherie der Innenstadt. 1869 fertiggestellt, wurde sie bis 1918 militärisch, anschließend vorwiegend zu Wohnzwecken genutzt. Seit 1997 steht der Bau leer.

"So soll in dieser schwierigen Zeit", so Thomas Göttsberger von der Bürgerinitiative "Stadtforum Zittau", der auch Eigentümer des Gebäudes ist und sich für dessen Erhalt engagiert, "ein Zeichen der Solidarität, Hoffnung und Zuversicht erstrahlen, das uns allen wieder Mut macht."

Mit diesem Zeichen wollen das Stadtforum Zittau und die Helfer der Mandaukaserne ihre Verbundenheit mit all denen, die gesundheitliche, persönliche oder wirtschaftliche Beeinträchtigungen bewältigen müssen, zeigen. Der Herrnhuter Stern soll so lange leuchten, bis die schweren Zeiten der Corona-Krise überwunden sind und die von allen herbeigesehnte Normalität wieder eingezogen ist.

Stichörter Stichwörter
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Uwe Preuß
  • Erstellt am 30.03.2020 - 07:51Uhr | Zuletzt geändert am 30.03.2020 - 15:14Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige