Gedenken am 8. Mai

Gedenken am 8. MaiZittau, 31. Januar 2020. In der Januarsitzung des Zittauer Stadtrates wurde ein Antrag der Linksfraktion angenommen, am 8. dem 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des Zweiten Weltkrieges zu gedenken.

Lindenstraße Zittau: 40 Jahre Stagnation nach dem Zweiten Weltkrieg haben die Zittauer Innenstadt gezeichnet. Heute ist das Last und Chance zugleich, wer etwas unternehmen möchte, ohne sich ins fertige Nest zu setzen, ist in dieser Stadt richtig

Archivbild: ©2016 Zittauer Anzeiger

Anzeige

8. Mai als Feiertag würdigen

Der Zittauer Stadtrat beschloss ohne Gegenstimme: "Der Stadtrat beauftragt den Oberbürgermeister aus Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des 2. Weltkrieges für dieses bedeutende historische Ereignis am 8. Mai 2020 eine angemessene öffentliche Gedenkveranstaltung unter Einbeziehung von Vertretern der Partnerstädte Bogatynia (PL) und Hradek nad Nisou (CZ) sowie nach Möglichkeit der Kirchgemeinden zu organisieren."

Dazu äußerte sich Jens Hentschel-Thöricht, Vorsitzender der Linksfraktion im Zittauer Stadtrat: "Wir sind dankbar, dass der Stadtrat dieses wichtige Anliegen mitträgt. Am 75. Jahrestag wird nun auch in Zittau der Befreiung von nationalsozialistischer Herrschaft, von Völkermord und vom Grauen des Krieges in offizieller Form gedacht. Es wird an die Millionen Menschen – darunter auch Zittauerinnen und Zittauer – erinnert, die ihr Leben für die Befreiung der Völker Europas vom Faschismus eingesetzt und verloren haben. Mit dieser Mahnung wird die humanistische Forderung nach Toleranz und Frieden in der gesamten Welt nachdrücklich unterstrichen werden."

Die Zittauer Linken unterstützen die Bitte der Holocaust-Überlebenden und Vorsitzenden des Auschwitz-Komitees in Deutschland, Esther Bejarano, die sie in einem offenen Brief an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Mitglieder des Bundestages geschrieben hat: "Der 8. Mai muss ein Feiertag werden." Dies würde helfen, "endlich zu begreifen, dass der 8. Mai 1945 der Tag der Befreiung war, der Niederschlagung des NS-Regimes".

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Zittauer Anzeiger
  • Erstellt am 31.01.2020 - 09:25Uhr | Zuletzt geändert am 31.01.2020 - 10:06Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige