SPD-Kandidatin: parteilos und kompetent

SPD-Kandidatin: parteilos und kompetentKottmar. Die vom SPD-Kreisverband Görlitz am 7. Februar 2013 einstimmig als Bürgermeisterkandidatin für die Gemeinde Kottmar (Wahl am 24. März) Kottmar aufgestellte parteilose Dolores Weidner bringt Fachkompetenz aus der Verwaltung sowie als fünffache Mutter mit Sicherheit auch Sozialkompetenz für Bürger und Familien mit. Aufgewachsen in Obercunnersdorf kann die 58-jährige Diplom-Architektin auf Verwaltungserfahrung u.a. als Stadtplanerin in Berlin, Leiterin eines Bauhofs in Ebersbach/Sa. und aus der Städtebauförderung (Sächsische Aufbaubank in Dresden) verweisen. Neben ihren umfassenden Kenntnissen im Kommunalrecht (so in der Doppik, in der vergabem in der Finanzierung, Bewertung, Projektierung, Baubetreuung u.v.a.m.) verfügt sie über die nötige Führungserfahrung. Zusätzlich hat sich sich in den vergangenen Jahren vertiefend im Projekt- und Qualitätsmanagement qualifiziert.

Die Vorstellungstermine im Februar und März 2013

Die Vorstellungstermine im Februar und März 2013

Dolores Weidner mit dem Landtagsabgeordneten und früheren sächsischen Wirtschaftsminister Thomas Jurk

Weidner kennt kommunale Entscheidungsprozesse aus dem sprichwörtichen "ff" - was als hervorragende Basis dafür gilt, Projekte auf den Weg zu bringen und erfolfreich zu Ende zu führen.

Die frisch gekürte Bürgermeister-Kandidaten steht zusammen mit einer Gruppe unabhängiger Bürger aus allen Ortsteilen der neu gebildeten Gemeinde Kottmar für ein frisches und zukunftsfähiges Dorfleben ohne alte Vernetzungen.

Sie möchte die Ortsteile der Gemeinde gleichberechtigt zusammenwachsen lassen nach dem Prinzip "Das Verbindende ausbauen, das Trennende hinter uns lassen“, wozu vor allem ist ein gutes Miteinander von Verwaltung und Bürgern beitragen soll.

Im Wahlprogrammes von Dolores Weidner sind u.a. Schwerpunkte festgeschrieben wie neue Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Kottmar, mehr Demokratie und Mitsprache in der Gemeinde, der Erhalt der Ortsfeuerwehren sowie die Pflege und der Ausbau der kommunalen Infrastruktur.

Weidner engagiert sich seit vielen Jahren als ehrenamtliche Denkmalschützerin und ist Initiatorin des trinationalen Projekts "Umgebindeland“. In ihrer entsprechend knappen Freizeit wander sie gern, fotografiert und malt . Außerdem liebt sie Musik und Theater. Dolores Weidner gehört zu den Betreibern der Ferienanlage "Am Spreequell“ und organisiert die "Dresdener Malschule“ im Ferienhaus in Obercunnersdorf.

Kennenlernen!

Vorstellungstermine der Bürgermeisterkandidatin Dolores Weidner:
15.02. um 18:30 Uhr im Kulturhaus in Ottenhain
22.02. um 18:30 Uhr im Kretscham in Obercunnersdorf
28.02. um 18:30 Uhr im Eibauer Brauhaus im Faktorenhof in Eibau
01.03. um 18:30 Uhr in der Turnhalle in Neueibau
07.03. um 18:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Walddorf, Kirschallee 1
09.03. um 18:00 Uhr im "Müllerstübchen“ in Kottmarsdorf
14.03. um 18:30 Uhr in der Gaststätte „Edelweiß“ in Niedercunnersdorf
15.03. um 18:30 Uhr im Landgasthof "Zum Hirsch“ in Eibau

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: SPD-Kreisverband Görlitz
  • Zuletzt geändert am 11.02.2013 - 10:29 Uhr
  • drucken Seite drucken