Urlaub in Zittau und Umgebung

Urlaub in Zittau und UmgebungZittau, 30. April 2020. Wer Zittau, das Zittauer Gebirge und das sogenannte Oberland noch nicht als Urlaubsregion kennenlernen durfte, hat bislang in seinem Leben etwas versäumt. Zittau und die umgebende Dreiländerregion im äußersten Südosten Sachsens konnte in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs an Bekanntheit erreichen, zuletzt durch die Bewerbung für den Titel einer Kulturhauptstadt Europas 2025. Wie andere Oberlausitzer Städte lockt Zittau vor allem während der Sommermonate in- und ausländische Gäste an.

Unterwegs in der magischen Welt des Zittauer Gebirges

Foto: © Zittauer Anzeiger

Anzeige

Zittau als Urlaubsregion entdecken

Zittau als Urlaubsregion entdecken

Abseilübung nach traditioneller Methode im Zittauer Gebirge

Foto: © Zittauer Anzeiger

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Empfehlungen aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Die südliche Oberlausitz wie auch das nahe Böhmen und Schlesien sind kulturell stark geprägt und der Feriengast kann sich – außer während der Antiepidemie-Maßnahmen – auf vielfältigen Veranstaltungen der Hoch- wie auch der Soziokultur einstellen. Wie in anderen Städten im sächsischen Teil der der Region wie etwa Bautzen und Görlitz findet man im Urlaub auch in und um Zittau zahlreiche Möglichkeiten, der Kultur zu begegnen: Das Theater in der Stadt und die Sommerbühne in Jonsdorf, die Museen, der Olbersdorfer See, die Hillersche Villa und das von ihr betriebene Kronenkino oder die Weinau mit ihrer Freilichtbühne, an der die Zittauer Filmnächte stattfinden, bieten vielfältige Erlebnisse.

Hotels und Pensionen in der Stadt und vor allem im nahen Zittauer Gebirge, das mit einer dampfbetriebenen Schmalspurbahn, dem "Boahnl", erreichbar ist, sind auf Feriengäste eingestellt; allerdings müssen die Übernachtungsanbieter mit einem seit einigen Jahren wachsenden Trend zurechtkommen: Immer mehr Urlauber setzen auf die Flexibilität des Wohnmobils oder die des Urlaubs im Zelt, ob nun in seiner eher puristischen Form oder als luxuriöses Glamping, das für Glamouröses Camping steht. Eine Rolle spielt dabei sicherlich, dass der Campingplatz preiswerter als ein Hotel ist, doch hinzu kommt die Ungezwungenheit beim Übernachten in Camper oder Zelt. Im Grunde kann man sein Hotel- oder Pensionszimmer nicht verlassen, ohne komplett angezogen und durchgestylt zu sein – wie viel lockerer geht es da doch auf dem Campingplatz zu!

Naturnah übernachten

Besonders das junge Publikum findet wieder mehr Interesse darin, mit dem Wohnwagen oder dem Zelt anzureisen. Schon in einem Faltzelt 3x3m findet man zum Beispiel zu zweit ausreichend Platz und kann sich in der Region eine günstige Übernachtungsmöglichkeit suchen.

Zwar ist es auch im Zittauer Gebirge nicht erlaubt, einfach so in der freien Natur zu zelten, aber es wird immer wieder davon berichtet. Gerade jüngere Leute haben zudem das Boofen, das Übernachten unter freiem Himmel, wie es eigentlich Bergsteiger und Kletterer praktizieren, für sich entdeckt. Während das Boofen in der Sächsichen Schweiz geregelt ist, sollte man im Zittauer Gebirge mal bei der Sektion Zittau des Deutschen Alpenvereins anfragen, wenn man naturnah – vielleicht in einer der vereinseigenen Hütten – übernachten möchte. Natürlich gibt es in der Region auch Campingplätze, die man recht günstig nutzen kann, so etwa am Olberdorfer See, im Trixi-Park Größschönau oder auf dem Sell-Hof in Waltersdorf.

Ungezwungen Urlaub machen

Für viele macht es den Reiz des Campings aus, dass man unabhängig von Terminen und festen Zusagen ganz einfach dort Urlaub machen kann, wo man gerade Lust hat. So erfährt der Zelturlaub eine Renaissance aus guten Gründen.

Ganz oben auf der Liste der Campingurlauber, die Zittau gern als Ausgangspunkt für einen Abstecher nach Böhmen oder zum Camping in Schlesien nehmen, steht wohl die Flexibilität. Ein modernes Zelt ist leicht und kann platzsparend verstaut werden. Je nach Typ kann es schnell ausgepackt, aufgestellt und auch wieder eingepackt werden. Zudem ist die Anschaffung sehr günstig. Die Auswahl ist riesig: Vom mit Isomatte, Schlafsack und Zahnbürste ausgestatteten Wanderzelt bis zum Wohnzelt mit Schlafkabine und Küche bietet die Campingindustrie alles, was das Herz begehrt und einen Urlaub zum Erfolg werden lässt.

Tipp!
Wer sich über den Naturpark Zittauer Gebirge und weitere touristische Möglichkeiten in Stadt und Region informieren möchte, ist bei der Tourist-Information im Rathaus Zittau richtig.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 30.04.2020 - 14:31Uhr | Zuletzt geändert am 30.04.2020 - 17:01Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige