Einbruchsversuch am Vereinshaus

Einbruchsversuch am VereinshausZittau, 7. April 2008. Böse Überraschung am Montagmorgen in der Zittauer Milchstraße: Das Vereinshaus hatte am Wochenende ungebetene Gäste. Der Einbruchsversuch scheiterte. Zu holen gibt es hier eh nichts.

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Engagement für Zittau

Engagement für Zittau

Sinnlose Beschädigungen an mehreren Stellen an der Hintertür des Zittauer Vereinshauses. Kleines Bild: Hartmut Meyer leitet im Vereinshaus die Geschäftsstelle der Zittauer Bürgerstiftung zivita. | Fotos: /BeierMedia.de

Foto: © BeierMedia.de

"Ärgerlich ist das trotzdem", brummt Hartmut Meyer, der Geschäftsstellenleiter der Zittauer Bürgerstiftung zivita. Schließlich war das ehemalige Handwerkerhaus, das als einziges von der typischen Bebauung der Milchstraße (der mittelalterlichen Milchgasse) erhalten blieb, zur Wendezeit nur noch eine Ruine. Heute beherbergt das mit viel Liebe sanierte Haus mehrere gemeinnützige Zittauer Vereine. „Hier stecken enormes Engagement, private Spenden, öffentliche Mittel und Gelder der Deutschen Stiftung Denkmalschutz drin“, erklärt der drahtige Mann mit den wachen Augen.

Offenbar waren am Wochenende waschechte Deppen unterwegs. Sie haben einen nahe gelegenen Blumenladen beschädigt und versucht, ins Vereinshaus einzubrechen. Das ist zwar nicht gelungen, die Spuren an der Tür sind jedoch unübersehbar.

Für Hartmut Meyer ist das völlig unbegreiflich: "Hier ist doch nichts zu holen außer Aktenordnern und einem alten Computer, der irgendwann mal gespendet wurde."

Fakt ist, dass andere Städte Zittau um dieses Vereinshaus beneiden. Die hier ansässigen Vereine verstehen sich durchweg als Macher und engagieren sich für die Stadt, die örtliche Wirtschaft und Bürgerinteressen.

Wer - ganz aktuell - sich selbständig machen möchte oder als Arbeitslosengeld-2-Empfänger auf Arbeitssuche ist, sollte sich im Vereinshaus melden.

Kontakt:
Tel. 03583 - 79 17 15

Vereine im Vereinshaus Michstraße 16:

    • www.fioev.de
    • www.tuzzev.de
    • www.zivita.de


P.S.: Willkommen sind auch gescheiterte Einbrecher – ein ernsthaftes Angebot, sein Leben noch in den Griff zu bekommen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /TEB | Update der Erstveröffentlichung vom 07.04.2008 - 21:12 Uhr
  • Erstellt am 07.04.2008 - 20:58Uhr | Zuletzt geändert am 11.11.2021 - 22:56Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige