Hillersche Villa gegen die Januarkälte

Hillersche Villa gegen die JanuarkälteZittau, 8. Januar 2020. Ob nasskalt oder frostig: Das Januarwetter führt schnell zu einem Effekt, der als Lustverlust bekannt ist. Einziges Gegenmittel ist Wärme, von außen und von innen, für den Körper und die Seele. Dazu braucht man sich aber nicht ins Bett zu verkriechen, die Hillersche Villa, das Kronenkino und die Kulturfabrik Meda tuns auch, das mit der Wärme.

In Zittau: gehört zur Stadtkultur, positiv

Foto: © Zittauer Anzeiger

Anzeige

Für alle Generationen

Für alle Generationen

Wovon man in anderen Städten nur träumen kann

Foto: © Zittauer Anzeiger

Thema: Zittau – Kulturherzstadt Europas

Zittau – Kulturherzstadt Europas

Zittau hatte sich mit der Dreiländerregion Oberlausitz um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" beworben und ist nun Kulturherzstadt.

    • Freitag, 10. Januar 2020, 20 Uhr, und Sonntag, 12. Januar 2020, 19.30 Uhr, und Mittwoch, 15. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02762 Zittau,
      außerdem:
      Sonnabend, 11. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kulturfabrik Meda, Hainewalder Straße 35, 02763 Mittelherwigsdorf:
      Film: Bernadette
      USA 18, R: Richard Linklater, FSK: 6, 111 min
      Bernadette Fox (Cate Blanchett) ist anders als die perfekt organisierten Mütter aus der Nachbarschaft. Sie ist chaotisch, exzentrisch und sensibel. Nach Jahren der Fürsorge für ihre Familie braucht die einstige Stararchitektin dringend mal wieder etwas Zeit für sich. Als der Streit mit einer peniblen Nachbarin um eine Brombeerhecke eskaliert, stellt das Bernadettes Leben endgültig auf den Kopf. Und plötzlich ist sie verschwunden. Ihr Mann Elgie und die 15-jährige Tochter Bee nehmen die Suche auf – und ihre Reise endet schließlich mitten in der Antarktis mit einer überraschenden Entdeckung.
      Eintritt: sieben, ermäßigt fünf Euro

    • Sonntag, 12. Januar 2020, 16 Uhr,
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau:
      Theater: Momo
      Wo ist die Zeit geblieben? Und dann dieser graue Herr...Sind es Zeitdiebe oder wird wirklich am Sonntag viel Zeit vertrödelt? Das kleine Mädchen Momo beschließt, das alles nicht mehr hinzunehmen. Mutig stellt sie sich den grauen Herren und rettet nicht nur die Zeit am Sonntag, sondern auch Freundschaften, denn Freundschaften brauchen viel Zeit. Es spielt die Teenietheatergruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt. Spielleitung: Mechthild Roth
      Eintritt frei!

    • Montag,13. Januar 2020, con 14 bis 16 Uhr,
      Hillersche Villa, Klienebergerplatz 1, 02763 Zittau:
      Seminar für Senioren und Seniorinnen: Im Internet kaufen und verkaufen
      Online-Banking, Verkauf und Einkauf über beispielsweise eBbay Kleinanzeigen... Worauf ist beim Shopping im Internet zu achten? Wie kann man sicher bezahlen? Wie erkennt man vertrauenswürdige Online-Händler? Das Seminar führt Herr Lindner vom Projekt "Digitaler Engel" durch. "Digitaler Engel" ist ein Projekt von "Deutschland Sicher im Netz" - gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
      Die Teilnahme ist kostenlos.

    • Dienstag, 14. Januar 2020, 19 Uhr,
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763Zittau:
      Kinosalon: Welcome to Sodom – dein Smartphone ist schon hier
      AT 2018, R: Florian Weigensamer, Christian Krönes, FSK: 6, 96 min
      Der Dokumentarfilm "Welcome to Sodom" lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen.
      Eintritt gegen Spende.

    • Freitag, 17. Januar 2020, 20 Uhrm und Sonntag, 19. Januar 2020, 19 Uhr, und Mittwoch, 22. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau:
      außerdem:
      Sonnabend, 18. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kulturfabrik Meda, Hainewalder Straße 35, 02763 Mittelherwigsdorf:
      Film: Le Mans 66 – Gegen jede Chance
      USA 19, R: James Mangold, FSK: 12, 153 min
      Der visionäre amerikanische Sportwagenhersteller Carroll Shelby (Matt Damon) und der furchtlose, in Großbritannien geborenen Rennfahrer Ken Miles (Christian Bale) kämpfen gemeinsam gegen die Intervention ihres Auftraggebers, gegen die Gesetze der Physik und gegen ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. Damit wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 in Frankreich besiegen.Starkes, geradezu physisch fühlbares Kino zum Mitfahren,

    • Freitag, 24. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763Zittau,
      außerdem:
      Sonntag, 26. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kulturfabrik Meda, Hainewalder Straße 35, 02763 Mittelherwigsdorf:
      DOC-ZONE: 2040 – Wir retten die Welt
      AUS 19, R: Damon Gameau, FSK: o.A., 92 min
      Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Erde hinterlassen und was können wir gegen den Klimawandel tun? Der Film begibt sich auf eine Reise um die Welt, auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen, und findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen. Die engagierte Dokumentation entwickelt die optimistische Vorstellung einer Welt, in solche Ideen flächendeckend umgesetzt worden sind. Mit einfallsreichen filmischen Mitteln werden auch komplexe Sachverhalte spielerisch und unterhaltsam vermittelt.
      Eintritt: sieben, ermäßigt fünf Euro

    • Sonnabend, 25. Januar 2020, 20 Uhr,
      Kulturfabrik Meda, Hainewalder Straße 35, 02763 Mittelherwigsdorf,
      außerdem:
      Sonntag, 26. Januar 2020, 19 Uhr, und Mittwoch, 29. Januar 2020, 20 Uhr (Audiodeskription),
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau:
      Film: Lara
      D 18, R: Jan-Ole Gerster, FSK: o.A., 98 min
      Es ist Laras (Corinna Harfouch) 60. Geburtstag, und eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor (Tom Schilling) gibt an diesem Abend das wichtigste Klavierkonzert seiner Karriere. Schließlich war sie es, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat. Doch Viktor ist nicht erreichbar und nichts deutet darauf hin, dass Lara bei seiner Aufführung willkommen ist. Kurzerhand kauft sie sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr sie um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Ereignisse außer Kontrolle. Prädikat besonders wertvoll.
      Eintritt: sieben, ermäßigt fünf Euro

    • Sonnabend, 25. Januar 2020, von 10 bis 14.30 Uhr,
      Hillersche Villa, Klienebergerplatz 1, 02763 Zittau:
      Kurs: Aktzeichnen
      Den nackten Menschen ... mit dem Stift sehen, nach der richtigen Linie suchen, die Proportionen erforschen. Viele Gestaltungstechniken sind möglich - Zeichenmaterial bitte selbst mitbringen! Staffeleien sind vorhanden. Ansprechpartnerin & Kontakt: Claudia Richter / MOBIL 0174 9713528
      Kursbeitrag: 15 Euro, ermäßigt 13

    • Sonnabend, 25. Januar 2020, 15 Uhr (ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen),
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau:
      Filmkonzert: Akkordeonorchester Olbersdorf
      Das Akkordeonorchester Olbersdorf unter der Leitung von Beate Dreier hat sein über 300 Titel umfassendes Repertoire durchforstet und präsentiert eines neues Programm, angefangen von Disney-Filmtiteln bis hin zu Songs aus historischen und modernen Tanzfilmen.
      Eintrittspreis: zehn Euro für Erwachsene, fünf Euro für Kinder; Kartenvorverkauf im Kronenkino und in der Musikschule Fröhlich Olbersdorf

    • Sonntag, 26. Januar 2020, 16 Uhr (ab 15.30 Uhr Kaffee und Kuchen),
      Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau:
      Puppentheater: Wo ist mein Ballon?
      Theater mit Flachfiguren in bewegten Bildern für Kinder ab drei Jahren mit Anne Swoboda vom Theater 7schuh. Emmas Luftballon tanzt im Wind. Plötzlich fliegt er davon. Hinterher! Emmas Reise durch die Welt beginnt. Sie findet Freunde, reist an fremde Orte und entdeckt einen noch viel größeren, roten Ballon am Himmel… Eine Geschichte vom Suchen und Finden, die ganz auf die Kraft der Farben, der Bilder und des Spiels vertraut. Sitzerhöhungen vorhanden!
      Eintritt acht Euro, ermäßigt sechs.

Mehr:
Soziokultur in der Kulturherzstadt und in der Dreiländerregion: Hillersche Villa

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Zittauer Anzeiger
  • Erstellt am 08.01.2020 - 13:48Uhr | Zuletzt geändert am 08.01.2020 - 16:12Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige