Zittau beim Digitalpakt vorn

Zittau beim Digitalpakt vornZittau, 28. Mai 2020. Heute konnte der Zittauer Oberbürgermeister Thomas Zenker in Begleitung von verantwortlichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung von Kultusminister Christian Piwarz einen Fördermittelbescheid über 1.020.056,56 Euro für die Digitalisierung der Schulen der Stadt Zittau entgegennehmen. Oberbürgermeister Zenker begrüßte den Digitalpakt und die dafür notwendige Einigung zwischen Bund und Ländern ausdrücklich: "Es wird Zeit, dass wir in den Schulen deutlich näher an die digitale Entwicklung, die unseren Alltag ja sonst schon längst prägt, heranrücken. Das brauchen unsere Kinder auch für ihre Zukunft. Aber allein könnten wir das nicht stemmen."

Gruupenfoto im Coronazeitalter, v.l.n.r.: Oberbürgermeister Thomas Zenker, Hauptamtsleiter Dr. Benjamin Zips, Heidi Eckart und Rüdiger Golbs, die beide im Hauptamt arbeiten, Staatsminister Christian Piwarz

Bildquelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Anzeige

Gute Zusammenarbeit als Grundlage für die frühzeitige Förderung

Zittau gehört zu den ersten sächsischen Kommunen, die bereits in die konkrete Umsetzung und Investition gehen können. Der Stadtrat hatte die Mittelverwendung und Beantragung bereits im Januar 2020 beschlossen und im März erfolgte die Benachrichtigung über den erfolgreichen Antrag. Allein die Vorsichtsmaßnahmen angesichts der Corona-Pandemie hatten bislang die Übergabe verhindert.

Die Beratungsangebote und die Zusammenarbeit mit den Beteiligten beim Sächsischen Staatsministerium für Kultus, bei der Sächsischen Aufbauband – Förderbank (SAB) und beim Sächsischen Städte- und Gemeindetag hätten der Stadtverwaltung Zittau entscheidend für den frühen Start in das Förderprogramm geholfen, erklärte der Oberbürgermeister, betonte jedoch auch die gute Arbeit der Zittauer Verantwortlichen und die einhellige Unterstützung durch den Stadtrat.

Koordiniert wurde die Beantragung in der Stadtverwaltung Zittau von Hauptamtsleiter Dr. Benjamin Zips. Der brachte zum Ausdruck, dass die Förderung nur durch die gute und intensive Zusammenarbeit mit den Schulleitern, den Pädagogischen IT-Koordinatoren und dem Referat EDV in der AG Digitalisierung während der letzten beiden Jahren erreicht werden konnte. Die Digitalisierung der Zittauer Schulen sei neu konzipiert und werde mit Hilfe der Fördermittel in den nächsten Jahren umgesetzt.

Schritt für Schritt zum Erfolg für die Digitalisierung der Zittauer Schulen:

    • Herbst 2016: die Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka kündigt den Digitalpakt an, langwierige Verhandlungen beginnen
    • Frühjahr 2018: Beginn der konzeptionellen Zusammenarbeit der Stadtverwaltung Zittau und der Schulen in der AG Digitalisierung
    • Februar 2019: Grundgesetzänderung im Bundestag – Bund kann Bildung in den Ländern fördern
    • Mai 2019: Förderrichtlinie des Freistaats Sachsen zur Umsetzung
    • Medienbildungskonzepte der Zittauer Schulen in Abstimmung mit der Stadtverwaltung
    • Kommunaler Medienentwicklungsplan der Stadtverwaltung Zittau in Abstimmung mit den Schulen
    • 31. Januar 2020: Beschluss des Stadtrat zur Teilnahme am DigitalPakt
    • 3. Februar 2020: Einreichung des Fördermittelantrags bei der SAB
    • 6. März 2020: positive Bescheidung durch die SAB, Bewilligungszeitspanne von Mai 2019 bis Dezember 2024
    • 28. Mai 2020 symbolische Übergabe des Zuwendungsbescheides

Mehr:
Zittau im Herzen der Dreiländerregion

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Bildquelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus via Stadtverwaltung Zittau
  • Erstellt am 28.05.2020 - 16:09Uhr | Zuletzt geändert am 28.05.2020 - 16:53Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige