Paul Hoorn und »Das blaue Einhorn« im Kronenkino Zittau

Paul Hoorn und »Das blaue Einhorn« im Kronenkino ZittauZittau, 9. Januar 2020. Update: Das blaue Einhorn" gibt's nicht mehr, dafür "Paul Hoorn und Freunde". Es gibt Musik und es gibt Musik, die unter die Haut geht, so etwa die von Paul Hoorn und seiner Band "Das blaue Einhorn". Im Kronenkino sind wieder Lieder aus den Ghettos in Vilnius (Wilna, ווילנע) und Krakau (Kraków), aus Chile, Argentinien und Cuba, aus dem Mauthausen-Zyklus von Mikis Theodorakis und das Lied von der Moldau von Bertolt Brecht und Hanns Eisler zu hören.

Paul Hoorn (mit Akkordeon) und seine Band "Das blaue Einhorn"

Foto: Johann Koenitz, Dresden

Anzeige

שיר השירים רבה (Shir ha-Shirim / Lied der Lieder) und mehr

Thema: Zittau – Kulturherzstadt Europas

Zittau – Kulturherzstadt Europas

Zittau hatte sich mit der Dreiländerregion Oberlausitz um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" beworben und ist nun Kulturherzstadt.

Es sind bereits einige Jahre vergangen, seit Paul Hoorn und seine Band unvergessliche Konzertmomente in Zittau geschaffen haben. Nun kommt er wieder nach Zittau, mit seinem aktuellen Programm im Gepäck. Gemeinsam mit alten und neuen Freunden will er wie selbstverständlich Bögen schlagen von damals ins Hier und Heute, voller Schmerz und voller Hoffnung.

Mit dieser Musik verbinden sich das Eintreten für die Würde von Opfern, der Aufstand gegen Mutlosigkeit und die Vision von einem friedlichen Leben. Hoorns Lieder sind voller Kraft in Klage und Freude zugleich, hier treten Musik und Poesie einer Welt der Gleichgültigkeit und des Hasses entgegen.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Freitag, 31. Januar 2020, 20 Uhr,
Kronenkino Zittau, Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau:
Im Konzert: Paul Hoorn und Freunde

Karten im Vorverkauf kosten 14 Euro, an der Abendkasse 18 Euro. Vorverkauf an den Vorverkaufsstellen von Reservix oder Online unter www.eventbrite.de.

Es singen und spielen:

Klara Fabry, Klarinetten, Blockflöte und Gesang
Pablo Gomez, Gesang und Gitarre
Paul Hoorn, Gesang, Akkordeon und Moderation
Anna von Koch, Violoncello und Gesang
Karolina Petrova, Gesang, Violine und Bassukulele

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Johann Koenitz, Dresden
  • Erstellt am 09.01.2020 - 13:23Uhr | Zuletzt geändert am 13.01.2020 - 18:06Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige