In Zittau werden weltmeisterliche Triathleten gemacht

In Zittau werden weltmeisterliche Triathleten gemachtZittau, 2. November 2018. Der XTERRA Germany am Olbersdorfer See (O-SEE) war das Flaggschiff der europäischen Qualifizierungsrennen zum XTERRA Cross-Triathlon auf Kapalua/Maui (Hawaii) und damit unter den 16 Rennen Europe Serie eines der drei europäischen sogenannten Gold Races, 2018 zusätzlich mit Europameisterschaftsstatus. Von den 800 Athleten des XTERRA Hawaii hatten sich immerhin 69 über die O-SEE Challenge qualifiziert.

Deutscher Meister im Cross-Triathlon 2019 wird in Zittau gekürt

Deutscher Meister im Cross-Triathlon 2019 wird in Zittau gekürt

Die O-SEE Challenge ist ein Ticketladen für zukünftige Weltmeister

Traditionell startet immer 14 Tage nach dem legendären Ironman Hawaii die Crossvariante zum Triathlonmythos von Hawaii auf der Nachbarinsel Maui, 2018 also am 28. Oktober. In weltweit 40 XTERRA Qualifizierungsrennen hatten sich die Sportler qualifiziert.

In Zittau hatten sich der amtierende XTERRA-Weltmeister Bradley Weiss (RSA), der Neuseeländer Sam Osborne, Roger Serrano (ESP), die Franzosen Maxim Chané und Francois Carloni bei den Herren sowie die XTERRA-Europameisterin Brigitta Poór, die Toursiegerin Carina Wasle aus Österreich und Lizzie Orchard (NZL) qualifiziert. Auch zehn Agegrouper, das sind Amateure, die in Altersklassen starten, haben das Ticket zur WM in Hawaii über die Qualifikation bei der O-SEE Challenge/XTERRA Germany bekommen.

Am Ende setzen sich bei härtesten Offroadbedingungen Rom Akerson aus Costa Rica sowie Lesley Patersen aus Schottland durch und holten sich jeweils den WM-Titel. Die XTERRA-Europameister vom O-SEE Bradley Weiss (RSA) und Brigitta Poór (HUN) belegten Platz 2 und 5. Insgesamt haben es zehn Elite-Triathleten die schon im August am O-SEE gestartet sind, in die Top-Ten-Wertung der XTERRA-WM bei den Männern und Frauen, geschafft, ein deutlicher Beleg für die sportliche Wertigkeit der O-SEE Challenge/XTERRA Germany.

Erfreulich für den Zittauer Ausrichterverein O-SEE Sports e.V.: Mit Jonas Held, Fabian Klix und Bernd Kiesel haben sich gleich drei Sportler als Altersklassenstarter für die WM qualifiziert und auch erfolgreich teilgenommen. Alle drei Starter erreichten eine gute Platzierung im ersten Drittel des Starterfeldes.

Die O-SEE Challenge bringt alljährlich die weite Triathlon-Welt in den NATURPARK ZITTAUER GEBIRGE. 2019 kürt sie zum wiederholten Male die Deutschen Meister im Cross-Triathlon. Ab Dezember sind die Voranmeldungen über das Onlineportal der O-SEE Challenge sowie des XTERRA Germany möglich.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bilderquelle: Jesse Peters/XTERRA
  • Zuletzt geändert am 02.11.2018 - 09:17 Uhr
  • drucken Seite drucken