Tourist-Information Zittau auf zweitem Platz

Tourist-Information Zittau auf zweitem PlatzZittau. Bei einem unangekündigten Betriebs-Test in 13 Tourist-Informationen sächsischer Städte erreichte die Zittauer Einrichtung den zweiten Platz in Bezug auf die gebotene Servicequalität und das touristische Angebot.

Anzeige

Görlitz ist Testsieger

Die Überprüfung durch "Mystery-Kunden" hatte die "Arbeitsgemeinschaft Stadtschönheiten Sachsen“ der Tourismus-Marketinggesellschaft Sachsen mbH (TMGS), der die Stadt Zittau angehört, beauftragt.

Den Hintergrund erläutert Kai Grebasch, der in Zittau das Stadtmarketing verantwortet: "Hintergrund für diesen Test der Arbeit unserer Touristinformationen im Freistaat war der Versuch, Stärken und Schwächen im direkten Kontakt mit möglichen und tatsächlichen Touristen unabhängig bewerten zu lassen und entsprechende Handlungsempfehlungen zu erhalten.“

Bewertet wurden u.a. die Produkt- und Angebotsqualität, die Beratungsqualität und fachliche Kompetenz des Personals, die Qualität der Kommunikationsmittel sowie Freundlichkeit, das Tempo bei der Angebotserstellung und die Atmosphäre im Ladenlokal der Touristinformation.

Die Zittauer glänzen vor allem in der Qualität der beratung per E-Mail und am Kundenschalter. Absolute Spitze im Vergleich ist in Zittau die Einrichtung und Ausstattung der Räumlichkeiten.

Nachholebedarf besteht hingegen beim Internetauftritt und den Aktivitäten in den Sozialen Netzwerken. Auch unter "Außenanlage/Anreise“, insbesondere bei den Schildern, die den Weg zur Touristinformation weisen, und im Bereich vor dem Eingang sind Verbesserungen möglich.

Testsieger wurde Görlitz, auf den dritten Platz kam Radebeul, Schlusslicht wurde Freiberg.

Arbeitsgruppe als Marketingkooperative


In der AG Stadtschönheiten Sachsen sind neben Zittau auch Pirna, Meißen, Radebeul, Torgau, Grimma, Zwickau, Freiberg, Plauen, Annaberg-Buchholz, Bautzen, Kamenz und Görlitz Mitglied.

Die 2003 gegründete Arbeitsgruppe arbeitet seit 2008 als feste Marketingkooperation auf Basis eines Marketingkooperationsvertrags zusmmen. Die Großstädte Dresden, Leipzig und Chemnitz werden bei Aktionen im Ausland zusätzlich involviert, weil sie aus Sicht der Marketer auf diesen Märkten Hauptzielgebiete darstellen.

Mehr:

Die Arbeitsgruppe Stadtschönheiten Sachsen im Internet

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: BeierMedia.de
  • Erstellt am 25.01.2013 - 10:19Uhr | Zuletzt geändert am 25.01.2013 - 12:54Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige