Großbrand in Olbersdorf

Olbersdorf, 21. August 2018. 91 Feuerwehrleute waren am gestrigen Abend in Olbersdorf bei zittau im Einsatz. Sie bekämpften ab 22 Uhr mit 16 Löschfahrzeugen den Brand in einer Lagerhalle, in der sich 1.400 Strohballen befanden. Auch 500 weitere, außerhalb gelagerte Ballen hatten Feuer gefangen.

Landwierige Löscharbeiten

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, weil das Löschwasser von einem Teich über einen Kilometer zur Einsatzstelle gepumpt werden musste. Heute wurde am Vormittag die Lagerhalle eingerissen, um die Strohballen zum Löschen nach außen fahren zu können.

Unter Kontrolle ist der Brand seit vier Uhr. Zur Restablöschung waren am Vormittag noch 21 Feuerwehrleute vor Ort. Bis der Brand endgültig gelöscht ist, wird es wohl noch einen Tag dauern. In Olbersdorf und in Zittau ist noch starker Brandgeruch spürbar, deshalb sollten die Fenster und Türen geschlossen bleiben.

Kriminaltechniker ermitteln vor Ort zur Brandursache.

Teilen Teilen
Stichörter Stichwörter
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 21.08.2018 - 13:08 Uhr
  • drucken Seite drucken