Aus der Toskana nach Zittau

Aus der Toskana nach ZittauZittau | Pistoia, 6. Juni 2015. Die Städtepartnerschaft mit Pistoia in Italien (Toskana) besteht seit 1971 und ist damit die älteste städtepartnerschaftliche Verbindung der Stadt Zittau. Als belebend in dieser Partnerschaft erweisen sich immer wieder die regelmäßigen Schüleraustausche. Mit Lisa Spena (im Bild mit Oberbürgermeister Arnd Voigt) besucht dieser Tage erneut eine junge Schülerin vom Gymnasium ITCS Filippo Pacini in Pistoia die Stadt im ostsächsischen Dreiländereck. Ihr dreiwöchiger Aufenthalt soll in erster Linie der Sprachpraxis dienen.

Hilfe in der Tourist Information und im Museum

Lisa wird zunächst in der Zittauer Tourist Information im Tagesgeschäft helfen und so auch die Stadt und den Naturpark Zittauer Gebirge kennenlernen.

Anschließend wird schon in den Städtischen Museen Zittau auf die junge Italienerin gewartet. Hier wird sie alle Bereiche kennenlernen.

Selbstverständlich im Frogramm ist neben Freizeit auch ein Besuch im Christian Weise Gymnasium, wo sie sich mit Schülern der 11. Klasse austauschen und sich ansehen wird, wie der Unterricht in Zittau abläuft.

Passt: Am 11. juni 2015 trifft sich der "Freundeskreis internationale Städtepartnerschaften". Lisa Spena wird die Gelegenheit nutzen und an diesem Abend als Ehrengast über Pistoia erzählen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Erik Holm Langhof
  • Zuletzt geändert am 06.06.2015 - 09:37 Uhr
  • drucken Seite drucken