Das E-Rezept ist da

Das E-Rezept ist daZittau, 17. Januar 2022. Das elektronische Rezept ist eine wichtige Innovation für die Einlösung von ärztlich verordneten Rezepten. Es ist eine sichere und bequeme Möglichkeit, seine Medikamente zu erhalten, ohne persönlich in die Apotheke gehen zu müssen. Dieses System verbessert die Patientenversorgung erheblich, indem es die Wartezeiten verkürzt und den Zugang zu Medikamenten verbessert. Außerdem hilft es den Apotheken, ihre Arbeitsbelastung zu optimieren und ihre Bestände besser zu verwalten.

Abb. Stift und Papier bei der Rezeptausstellung sind seit vielen Jahren vorüber, nun ist die durchgängige digitale Informationskette da

Symbolfoto: Mufid Majnun, Pixabay License (Bild bearbeitet)

Anzeige

Was ist das E-Rezept und wie kann man es einlösen?

Es ist soweit: Seit Beginn dieses Jahres ist das elektronische Rezept, kurz E-Rezept, verfügbar in Deutschland. Das elektronische Rezept ist die Zukunft der Verschreibungen für verschreibungspflichtige Medikamente. Mittelfristig wird das E-Rezept das klassische ausgedruckte Papierrezept des Arztes ablösen.

Mit diesem neuen System kann man sein Rezept mit jedem Smartphone oder Tablet-PC über die Internetverbindung digital einlösen, was eine erhebliche Vereinfachung bedeutet. Lästige Papierunterlagen entfallen, denn von nun an wird alles rein digital und online abgewickelt. Das geht schnell und unkompliziert, wenn man weiß, wie. Dieses Angebot ist besonders für Menschen, die unter einer eingeschränkten Mobilität leiden, von Vorteil, denn sie müssen fortan das Haus nicht mehr verlassen, wenn sie ein Rezept einlösen wollen.

Elektronische Rezepte sind eine wichtige Entwicklung in der Welt der Medizin. Das elektronische Rezept ermöglicht eine lückenlose und vereinfachte digitale Kommunikation zwischen Ärzten, Apotheken, Krankenkassen und Patienten, was letztlich zu mehr Komfort für alle Beteiligten bei der Bestellung von Medikamenten führen wird. Das Verfahren ist denkbar einfach: Das Rezept verfügt über einen QR-Code, der sich mit dem Smartphone oder dem PC auslesen und entschlüsseln lässt.

Erstellt wird das E-Rezept vom behandelnden Hausarzt anstelle des Rezepts auf Papier. man kann es direkt auf das Smartphone oder den PC laden. Vermutlich werden die meisten Ärzte das Rezept am Anfang zusätzlich ausdrucken und dem Patienten mitgeben oder per Post an den Patienten versenden. Der kann dann das E-Rezept online einlösen, in jeder beliebigen abrechnungsfähigen Online Apotheke der Wahl.

Das neue Verfahren bietet zweifelsohne einige Vorteile. Wenn das Rezept ausgestellt wird, dann wird von einem speziellen Programm der grundsätzlich fälschungssichere QR-Code erstellt. In diesem QR-Code sind alle relevanten Daten gespeichert und können von der Apotheke gelesen werden. Die Patienten haben außerdem über die zugehörigen Apps Zugang zu allen Informationen über das Medikament, einschließlich Echtzeit-Informationen über den Lagerbestand oder die Verfügbarkeit generell, ohne dass sie mehrmals in verschiedene Apotheken gehen müssen, um unter Umständen nach ihrem Medikament zu fragen und dieses schließlich zu erhalten.

Das E-Rezept stellt für alle Menschen, die sich dem Trend der allgemeinen Digitalisierung anschließen, eine klare Vereinfachung dar. Aber profitieren wirklich alle von diesem Trend? Ob sich die Einführung des E-Rezeptes auch für die Vor-Ort-Apotheken lohnt, muss sich erst noch zeigen. Online Apotheken profitieren in jedem Fall davon.

Zudem dürfte die Neuerung für ältere Menschen, die nicht über ein Smartphone verfügen, eine Hürde darstellen. Das Einlösen von elektronischen Rezepten klappt jedoch auch ohne Smartphone. Wer nicht über ein mobiles Endgerät verfügt, kann sich den vom Arzt erstellten QR-Code auch ausdrucken lassen und den Ausdruck wie ein herkömmliches Rezept in der Apotheke vor Ort vorzeigen, wenn ein Medikament benötigt wird. Die Daten auf dem elektronischen Rezept enthalten alle notwendigen Informationen über den Patienten und seinen behandelnden Arzt, die für die Medikamentenübergabe wichtig sind.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: mufidpwt / Mufid Majnun, Pixabay License (Bild bearbeitet)
  • Erstellt am 17.01.2022 - 15:25Uhr | Zuletzt geändert am 17.01.2022 - 16:46Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige