Grill-Tipps für den optimalen Start in die Grillsaison 2022

Grill-Tipps für den optimalen Start in die Grillsaison 2022Zittau, 7. März 2022. Ob mit Fleisch oder rein pflanzlich, die beginnende Grillsaison 2022 lässt viele nicht nur in der Zittauer Region bereits jetzt von gegrillten Köstlichkeiten und freudigem Zusammensein träumen. Insbesondere wenn mit der Familie oder Freunden eine großartige Zeit verbracht werden soll, ist gelungenes Grillvergnügen die Basis. Der Zittauer Anzeiger hat einige Tipps zusammengefasst, die das Grillen noch perfekter machen können.

Abb.: Im Trend beim Grillen sind gesunde Lebensmittel

Foto: RitaE, Pixabay License

Anzeige

Grillspaß für alle – aber gesund!

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Empfehlungen aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Gutes Wetter, großartige Laune und liebe Menschen, dazu leckeres Essen und Spaß – so sieht das optimale Grillvergnügen aus. Während manche aus dem eigentlichen Grillvorgang eine eigene Wissenschaft machen, reichen anderen einige wenige Tipps aus, um für den Erfolg am Grill und den Spaß für alle Beteiligten zu sorgen.

Sicherheit beim Grillen

Die lockere Stimmung am Grill und erst recht auf einer Grillparty lässt häufig die Sicherheit in den Hintergrund rücken. Wer nachglühende Holzkohle und generell zu hohen Aufwand rund ums Grillen vermeiden und gut durch die Grillsaison kommen will, der besorgt sich einen BBQ Gasgriller mit dem "GS"-Zeichen. Dieses steht für geprüfte Sicherheit. Zudem sollten die Komponenten wie der Gasdruckminderer und der Gasschlauch hochwertig sein – anders gesagt: Gerade bei Gasgeräten ist es wichtig, auf die Qualität zu achten. Beim Online-Einkauf lassen sich bestimmte Kriterien wie Preis, Sicherheit und Ausstattung leicht vergleichen. Zudem werden der Grill sowie das dazu gekaufte Equipment komfortabel bis an die Haustür geliefert.

Abgesehen vom Elektrogrill, der gern für den Balkon genutzt wird, setzten die Traditionalisten unter den Grillfans auf den klassischen Holzkohle-Grill und nehmen dafür etwas mehr Aufwand – etwa für das Vorheizen und die Ascheentsorgung – in Kauf. Neben dem Grill und der verbleibenden Glut als Gefahrenquelle geht es hier besonders um sichere Anzünd-Optionen. Dazu sollten ausschließlich spezielle Grillanzünder, die der DIN-EN 1860-3 entsprechen, verwendet werden. Andere Flüssigkeiten sollten zum Zünden von Grill-Kohle niemals verwendet werden. Hierzu zählen etwa Öl und Benzin, aber auch Spiritus. Neben der Gefahr von Verbrennungen geht es dabei auch um die gesundheitliche Unbedenklichkeit des Grillgutes.

Vegetarisch und vegan Grillen

Heute sind auch in der Oberlausitz immer häufiger keine Teile von Tieren auf dem Grill zu finden, sondern frische Sachen, oft aus dem heimischen Garten. Und selbst wer kein selbst angebautes Gemüse hat, legt gesunde und nachhaltige Paprika, Tomaten, Auberginen und weitere pflanzliche Grillalternativen auf den Grillrost. Hier spielen Gasgrills mit schwenkbarem Deckel ihre Vorteile aus, denn Grillgemüse braucht bei der Zubereitung häufig nur eine relativ geringer Temperatur. Das spart Energie und hält das Grillgut schön saftig.

Fleisch optimal grillen

Wer hingegen nicht von den Tieren lassen kann, hat mit einem eigenen Grill selbstverständlich ebenfalls beste Voraussetzungen, um sich ein leckeres Essen zuzubereiten. Tipp: Besonders sollte man darauf achten, dass das Grillgut nur einmal gewendet wird. Hierzu sollte möglichst nicht mit einem Messer, einer Gabel oder ähnlichen spitzen Gegenständen in das Fleisch gestochen werden. Dadurch wird verhindert, dass Saft austritt – sonst wäre es mit dem sprichwörtlichen "saftigen Stück Fleisch" . und dem guten Geschmack schnell vorbei.

Frisches aus dem Meer, See oder Fluss

Immer häufiger landen Fische und andere Meerestiere auf dem Grill – Krustentiere, Garnelen, Forellen und andere Tiere aus der oder dem See, um nur einige wenige zu nennen. Auch hier gilt es, die Tiere nicht zu sehr mit spitzen Gegenständen zu piesacken. Hat das Meeresgetier noch eine Kruste, sollte die Schale zum Grillen weder beschädigt noch abgenommen werden. So bleibt der Inhalt besonders frisch und lecker.

Eins wird sich in der Grillsaison 2022 auch in Zittau, im ganzen Oberland und auch anderswo nicht ändern: Während die Männer beim Grillen eigentlich mit Fleisch und Wurst, Semmeln, Senf und Bier auskommen, tragen die Damen gern mit den passenden Beilagen zum Grillerlebnis bei. Hausfrauen-Tipp: Gastgeber sollten eine kleine Zusammenstellung an Soßen reichen. Am beliebtesten sind hier BBQ-, Paprika-, Knoblauch-, Senf- und Chili-Soße. Aber auch die Klassiker wie Ketchup, Mayonnaise und der unverzichtbare Senf dürfen nicht fehlen. Aufgewertet wird das Ganze mit einem Angebot aus diversen Backwaren wie Baguette, Brötchen und was nach Herzenslust sonst noch dazu passt.

Der neuen Grillsaison steht nichts im Wege und mehr denn je ermöglicht sie, ab und an aus dem Alltag auszubrechen und miteinander eine angenehme Zeit mit viel Spaß und vielleicht auch guten Gesprächen zu verbringen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: RitaE / Rita, Pixabay License
  • Erstellt am 07.03.2022 - 12:25Uhr | Zuletzt geändert am 07.03.2022 - 14:01Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige