Wie sollte man seine Zähne pflegen?

Wie sollte man seine Zähne pflegen?Zittau, 22. August 2019. Klar ist, dass man mit gesunden Zähnen viel selbstbewusster wirkt. Mit weißen und strahlenden Zähnen kann man überall einen guten Eindruck hinterlassen. Egal, ob man sich auf ein Date begibt oder in einem Einstellungsgespräch sitzt, mit gesunden Zähnen hat man hier womöglich bereits einen entscheidenden Vorteil. Freilich wird es nicht so oft ausgesprochen, dass man mit weißen und strahlenden Zähnen und einer sympathischen Erscheinung in einem Jobinterview – ob nun bewusst oder unbewusst – bevorzugt wird. Allerdings muss man sich auch in die Position des Personalers hineinversetzen: Dieser wird sich denken, dass diese Person sich pflegt und ein für das Team und die Kunden angenehmes äußeres Erscheinungsbild gewährleistet. Warum sollte man diese Person also nicht bevorzugen, wenn alle anderen Anforderungen erfüllt sind?
Abbildung: Wer viel lächelt, hat bessere Laune und wirkt sympathisch – gepflegte Zähne tragen dazu bei

Anzeige

Zähne bewusst pflegen und Zahnreinigung sind gute Vorsorge

Zähne bewusst pflegen und Zahnreinigung sind gute Vorsorge

Der Charakter des Besuches beim Zahnarzt wandelt sich, Vorsorge spielt eine immer wichtigere Rolle

Der Schlüssel zu einem strahlenden Lächeln besteht darin, dass man die Zähne regelmäßig pflegt und zumindest einmal im Jahr zum Zahnarzt geht. Darüber hinaus sollte man auch eine professionelle Zahnreinigung an seinen Zähnen durchführen lassen.

Nicht nur bei Kindern muss die Begeisterung für die regelmäßige Pflege des Mundraums geweckt werden, auch Erwachsene können bei mangelhafter Reinigung eher Opfer von behandlungsbedürftigen Schädigung wie Karies oder einer Zahnfleischerkrankung werden. Eine solche Erkrankung kann sich zu einem großen Problem entwickeln, wenn die häuslichen Mundhygieneregeln nicht eingehalten werden. Grundsätzlich sollte man sich darüber bewusst sein, dass man seine Zähne immer nach dem Essen reinigen sollte. Im Idealfall sollte man die Zähne auch nach dem Mittagessen auf der Arbeit reinigen. Da dies aber nicht immer gewährleistet werden kann, kann man als Ersatz auch qualitatives Kaugummi verwenden. Dieses funktioniert ebenfalls gut und kann die Zähne reinigen. Auch ein Mundwasser kann unterstützend zum Putzen der Zähne wirken.

Mit dem einfachen Zähneputzen ist es aber in den meisten Fällen nicht getan. Was man auch tun sollte, ist die Zähne mehrmals in der Woche mit Zahnseide zu reinigen. Auf diese Weise kommt man in die Zwischenräume der Zähne, die man mit einer Zahnbürste nicht erreichen kann. Durch diese Form der Reinigung kann man übrigens auch verhindern, dass sich Zahnstein bildet. Sollte sich aber Zahnstein bilden, so kann dieser nur durch eine professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis entfernt werden.

Bei schwerwiegenden Fällen wie einer Zahnrezession ist es besser, erst gar nicht lange abzuwarten. Ein Zahnarzt kann in diesem Fall genau aufzeigen, wie man eine Zahnrezession behandeln kann. Darüber hinaus wird er auch erklären, was die Ursachen sind und wie man im konkreten Fall das Problem stoppen oder möglichst auf Dauer beheben kann.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Frau: DigitalMarketingAgency / Manuel Alejandro Leon, Foto Zahnbehandlung: skeeze, beide Pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Erstellt am 22.08.2019 - 07:31Uhr | Zuletzt geändert am 22.08.2019 - 11:37Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige