Schneereicher Kurztrip nach Tschechien

Schneereicher Kurztrip nach TschechienZittau, 15. Januar 2015. Es ist selten, aber manchmal kommt der Winter auch in unseren Breitengraden richtig an und verwandelt alles in idyllische Schneelandschaften. So war es auch über den Jahreswechsel in Tschechien der Fall. Viele nutzen den Schnee für einen kurzen Ausflug nach Friedrichswald (Bedřichov), Harrachsdorf (Harrachov), Jeschken (Ještěd) oder in eins der vielen anderen Skigebiete der Region.
Foto: © istock.com/nullplus

Zittau ist als Ausgangspunkt ideal

Zittau ist als Ausgangspunkt ideal

Bei der winterlichen Fahrt in die Zittauer Umgebung und in die tschechischen Skigebiete ist Winterausrüstung Pflicht - für den Menschen wie für das Auto.

Zittau und seine Umgebung warten mit schönen Wanderwegen auf, bei denen man ausgiebige Schneespaziergänge machen kann. Wer sich aber einmal auf die Skier oder das Snowboard wagen möchte, kann einen Skiausflug nach Tschechien planen. Gerade für Anfänger bieten sich die Skipisten Tschechiens gut an, da sie nicht so überlaufen sind wie viele Skigebiete in Österreich oder der Schweiz. Außerdem sind die Tageskarten der Skipässe im Vergleich günstig. Die Berge in den Gebieten nahe Zittaus sind zwar nicht riesig, bieten aber mit einigen Liften viele Möglichkeiten für diejenigen, die das erste Mal auf Skiern oder dem Snowboard stehen. Auch für passionierte Pistenliebhaber ist ein spontaner Kurztrip bei guten Schneeverhältnissen immer eine angenehme Abwechslung.

Wenn der Schnee dann hoch genug ist und man sich für einen Ausflug auf Brettern entscheidet, gilt es zunächst, alles Wichtige gut zu verstauen und für die Sicherheit bei der Reise zu sorgen. Gerade wenn der Schnee zum Skifahren ausreicht, sind Winterreifen dabei ein Muss. Wer sich neue anschaffen möchte oder muss, findet hier Testergebnisse zu den besten Winterreifen im Jahr 2014 mit den Siegern der Saison. Skier oder Snowboards können praktischerweise in Jetbags auf dem Autodach transportiert werden, welche sicher montiert werden sollten. Was sonst im Skiurlaub nicht fehlen darf, zeigen diese praktischen Packlisten. Für einen Kurztrip kann man sich dabei auf die Ski- bzw. Snowboardausrüstung konzentrieren.

Das von Zittau nur in einer knappen Stunde erreichbare Skigebiet in Bedrichov ist eines der beliebtesten in Tschechien. Mitten im Isergebirge liegt es zwischen dem Zittauer Gebirge und dem Riesengebirge. Die insgesamt acht Lifte führen auf überwiegend blaue Pisten, die Anfängern gute Möglichkeiten zum Üben geben. Bei nicht ausreichend natürlichem Schnee werden die Pisten künstlich beschneit. Das Skigebiet von Harrachov liegt im westlichen Teil des Riesengebirges und hält einige mittelschwere, rote Pisten für fortgeschrittene Anfänger bereit. Neben seinen Abfahrten ist Harrachov auch für seine acht Sprungschanzen bekannt, die das Gebiet zum wichtigen Wintersportzentrum machen. Auf gut 1.000 Metern ist der Jeschken als höchste Erhebung im Jeschkengebirge auch nur etwa 40 Minuten von Zittau entfernt. Wer nicht selbst mit dem Auto fahren möchte, kann auch den gut ausgebauten, deutschen Bustransport dorthin nutzen. Hier werden elf Liftanlagen allen Schwierigkeitsstufen gerecht und zusätzlich künstlich mit Schnee versorgt.

Sowohl für einen Kurztrip in den Schnee, um Skifahren und Snowboarden zu erlernen und zu üben, als auch für einen längeren Skiurlaub für die Profis bieten sich die vielen, abwechslungsreichen Skigebiete in Tschechien optimal an.

Bild: © istock.com/nullplus

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: © istock.com/nullplus
  • Zuletzt geändert am 15.01.2015 - 17:34 Uhr
  • drucken Seite drucken