Ural Kosaken kommen nach Löbau

Ural Kosaken kommen nach LöbauLöbau. Der Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch gastiert im Rahmen seiner Europatournee auch in Löbau. Versprochen wird geballte Stimmgewalt im Kulturzentrum Johanniskirche.

Erinnerungen an das alte Russland

Erinnerungen an das alte Russland

Der Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch kommt nach Löbau.
Foto: Borodino Concerts

Der zwölfköpfige Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch beeindruckt unter seinem Dirigenten Vladimir Kozlovskiy mit A-cappella-Kunst die Hörer. Begleitet von zwei Instrumentalisten präsentiert der größte und älteste Kosakenchor Europas die schönsten Melodien aus dem alten Russland.

Der im Jahre 1924 von Andrej Scholuch in Paris gegründete Ural Kosaken Chor überrascht, begeistert und fasziniert seit seiner Gründung Kritiker und Publikum rund um den Globus. Zu seinen prominentesten Mitgliedern zählen der große Bassbariton Ivan Rebroff (1931-2008), der hier seine eindrucksvolle Sangeskarriere startete, der Dirigent Alexander Skovitan (Sohn der 1969 verunglückten Schlagerlegende Alexandra) sowie der Russische Solist Michail Minsky (1918-1988).

In Weiterführung der Tradition der genialen russischen Arrangeure des letzten Jahrhunderts Serge Jaroff und Andrej Scholuch steht die Disziplin auf der Bühne in direktem Einklang mit den ausgefeilten Arrangements. Wie bei anderen Kosakenchören auch sind im neuen Programm die vom Publikum geliebten und neu arrangierten russischen Volksweisen (Stichwort: „Abendglocken“ und „Kalinka“) enthalten. Dennoch will sich der Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch von anderen Don- und Schwarzmeer-Kosakenchören nicht nur durch seine zahlenmäßig größere Formation und seine qualitativ hochwertigen Sänger und Instrumentalisten abheben, sondern auch durch sein geistliches wie weltliches Repertoire.

Nach eigener Darstellung werden für die Europatourneen stets neue ausdrucksstarke temperamentvolle als auch melancholische Stücke aus dem alten Zarenreich einstudiert, die aufgrund ihrer klanglichen Fülle und musikalischen Komplexität von anderen Kosakenchören bislang noch nie auf Europas Bühnen aufgeführt wurden.

Mit auf den Konzerten gesammelten Spenden und Verkaufserlösen der Original Ural Kosaken Chor Holzpuppe unterstützt der Traditionschor das Hilfsprojekt „Lichtblick“ der Barmherzigen Brüder Gremsdorf - zugunsten behinderter sowie heimat- und elternloser Kinder in Russland. Außerdem haben alle Kinder bis zum 14. Lebensjahr freien Konzerteintritt.

Hingehen!
Festliches Galakonzert „Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch“ (gegründet: 1924)
Montag, 4. April 2011, 20 Uhr,
Kulturzentrum Johanniskirche, 02708 Löbau

Vorverkauf:
Tourist - Information, Altmarkt 1, Löbau, Tel.: 03585 - 45 01 40
Wochenkurier Löbau, Poststr. 18, Löbau , Tel.: 03585 - 4 13 94-30

Karten im Vorverkauf: 17 Euro / Abendkasse: 22 Euro
Für Kinder bis zum 14. Lebensjahr ist der Eintritt frei!

Spendenaktion:
http://www.barmherzige-gremsdorf.de/1720.html

Teilen Teilen
Video Video
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 02.04.2011 - 02:27 Uhr
  • drucken Seite drucken