Weckservice der Polizei

Großschweidnitz. Ein 66-jähriger Renault-Fahrer war am 9. Dezember 2010 mit seinem Auto auf der S 148 in Richtung Kottmarsdorf unterwegs. In Großschweidnitz gab es einen Rückstau, weil Lasterwagen liegen geblieben waren. Das wurde sein Verhängnis.

Betrunkener Auto-Fahrer schläft im Stau ein

In diesem Stau musste der Mann mit seinem Wagen stehen bleiben. Im Warten übermannte ihn die Müdigkeit und er schlief am Steuer ein.

Der Fahrer wachte erst auf, als ihn Polizeibeamte ansprachen. Weil die Ordnungshüter jedoch Alkohol rochen, ließen sie den Schläfer pusten. Das Testergebnis: 1,28 mg/l (2,56 Promille).

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein eingezogen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 19.12.2010 - 01:29 Uhr
  • drucken Seite drucken