Entschleunigt unterwegs

Entschleunigt unterwegs Zittau | Pintschei (Pěnčín), 5. Februar 2018. "Immer mit der Ruhe. Anders Reisen zwischen Zittauer- und Isergebirge" ist eine Ausstellung des "Slow Tourismus Projekts", an dem die Gemeinde Pintschei (Mikroregion Železnobrodsko) im Isergebirge und die Stadt Zittau beteiligt sind.
Abbildung: Berg Oybin im Zittauer Gebirge

Ausstellung "Immer mit der Ruhe"

Ausstellung "Immer mit der Ruhe"

Blick vom Berg Töpfer auf Olbersdorf, den Olbersdorfer See und Zittau

In der Ausstellung werden Orte der Entschleunigung im Iser- und Zittauer Gebirge vorgestellt, spirituell-mystische Momente bei der Betrachtung der Zittauer Kulturschätze oder der Wunder des Dr. Kittel aufgezeigt und auf die Urtümlichkeit der Oberlausitzer Bauweise und den Genuss einheimischer Speisen hingewiesen.

Die Austellung ist entstanden, weil Zittau und Pintschei Partner im Großprojekt "Slow Tourismus in der Euroregion Neiße – Verbindung von Kultur und Natur“" sind. Damit soll die sächsische-böhmische Region zwischen Zittauer und Isergebirge für schonenden Tourismus besser zugänglich gemacht werden, um die Gästezahlen zu erhöhen. Das Vorhaben wird mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014-2020 finanziert.

Angucken!
Vom 3. bis zum 28 Februar 2018 zu den Öffnungszeiten,
Rathaus Zittau, 2. Obergeschoss, Markt 1, 02763 Zittau.
Fahrstuhl im Innenhof des Rathauses.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Zittauer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 05.02.2018 - 12:33 Uhr
  • drucken Seite drucken