Ministerpräsident Tillich auf Stippvisite bei Zittauer Feuerwehr

Ministerpräsident Tillich auf Stippvisite bei Zittauer FeuerwehrZittau, 3. Mai 2017. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich war gestern kurz auf einem Trip durch die Oberlausitz. Eine der Stationen war die Zittauer Feuerwehr. Hier ging es dem sächsischen Landesvater um die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Dreiländereck. Empfangen wurde der Ministerpräsident in der Zittauer Feuerwache deshalb nicht allein vom Zittauer Oberbürgermeister Thomas Zenker, sondern auch von dessen Amtskollegen Josef Horinka aus Grottau (Hrádek nad Nisou).

Tillich interessiert die Zusammenarbeit über Staatsgrenzen hinweg im Katastrophenfall

Tillich interessiert die Zusammenarbeit über Staatsgrenzen hinweg im Katastrophenfall

Von links: Feuerwehrchef Uwe Kahlert, Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Oberbürgermeister Thomas Zenker.

Nach einem durch Uwe Kahlert, dem Leiter der Zittauer Feuerwehr, geführten Rundgang diskutierte Ministerpräsident Tillich mit Vertretern der Feuerwehren des Landkreises Görlitz unter anderem über die Nachwuchsgewinnung, Ausbildungsmöglichkeiten und nicht zuletzt die Ausrüstung und Kommunikationsmittel der Wehren an der deutsch-tschechischen Grenze.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Stadtverwaltung Zittau
  • Zuletzt geändert am 02.05.2017 - 23:00 Uhr
  • drucken Seite drucken