Zittauer Theater realisiert Writer-in-Residence-Projekt

Zittauer Theater realisiert Writer-in-Residence-ProjektZittau, 10. April 2017. Ende 2016 hatte die Zittauer Bühne des Gerhart-Hauptmann-Theaters Autoren aus Deutschland, Polen und Tschechien aufgerufen, sich mit Arbeitsproben um eines der drei ausgelobten Stipendien zu bewerben. Am 3. April 2017 traf sich die Jury, um die besten Einsendungen auszuwählen.
Abbildung: Dr. Iwona Uberman, Dr. Lenka Chválová, Dr. Barbora Schnelle, Dorotty Szalma, Harald Müller (v.l.n.r.) haben als Jury die Autoren ausgewählt.

Autoren ausgewählt

Autoren ausgewählt

Schnell einig: Während der Jury-Tagung.

Immerhin 197 internationale Autoren waren dem Aufruf der Theaterleute gefolgt und hatten bis zum Januar 2017 Arbeitsproben eingereicht, um sich für eines von drei Stipendien zu bewerben, mit denen in der laufenden und den kommenden beiden Spielzeiten abendfüllende Stücke entstehen sollen.

Mit 10.000 Euro ist jedes der Writer-in-Residence-Projekte dotiert. Außerdem können die ausgewählten Autoren für die Dauer ihres Stipendiums kostenlos in Zittau wohnen. Als Ergebnis sollen ein Jugendstück, ein Theaterstück für das Zittauer Ensemble und eine trinationale Produktion entstehen.

Über die Auswahl der Autoren beriet am Montag im Zittauer Rathaus diese Jury:

  • Dorotty Szalma, Schauspielintendantin in Zittau,
  • Harald Müller, Chefredakteur der Fachzeitschrift "Theater der Zeit",
  • Dr. Iwona Uberman, Theaterwissenschaftlerin, Germanistin und Philologin aus Polen,
  • Dr. Barbora Schnelle, Übersetzerin und Theaterwissenschaftlerin aus Tschechien und
  • Dr. Lenka Chválová, Dramaturgin und Lektorin des Divadlo F. X. Šaldy in Reichenberg (Liberec).
Der ebenfalls in die Jury berufene polnische Regisseur Wojtek Klemm konnte wegen einer Erkrankung nicht an der Sitzung teilnehmen.

Über die Auswahl der besten Einreichungen wurde sich die Jury trotz der Vielzahl an guten Arbeiten recht schnell einig. Beim "J-O-Ś Trinationales Theaterfestival D – PL – CZ" (vom 17. bis 21. Mai 2017) sollen die drei Autoren in Zittau der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Beata Spychalska
  • Zuletzt geändert am 10.04.2017 - 08:23 Uhr
  • drucken Seite drucken