Wie gehen Tschechen und Roma in Nordböhmen miteinander um?

Warnsdorf (Varnsdorf). Übergriffe gegen Roma und Protestdemonstrationen gegen den wachsenden Rassismus - das kennzeichnet Nordböhmen in diesen Tagen.

Mangelnde Schulbildung und hohe Arbeitslosigkeit als Ursache

Seit dem Sommer 2011 entladen sich soziale Spannungen, die sich nach der Vertreibung der Deutschen und der Ansiedlung von Tschechen und Roma in der Nachkriegszeit aufgebaut haben.

Eine der Konfliktursachen dürfte in der gesellschaftlichen Isolation der Roma liegen. Geringere Schulbildung und besonders hohe Arbeitslosigkeit verstärken die Probleme.

Der Görlitzer Anzeiger berichtete am 25. September 2011:
Zu den Unruhen in Nordböhmen

Teilen Teilen
Video Video
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 25.09.2011 - 12:16 Uhr
  • drucken Seite drucken