Zittauer Modelleisenbahnausstellung stört die Stille nicht

Zittauer Modelleisenbahnausstellung stört die Stille nichtZittau, 11. November 2017. Nachdem eine Tageszeitung in ihrer Online Ausgabe etwas überschwänglich die Headline "Landratsamt verbietet Modelleisenbahnschau" in die Welt gesetzt hatte und erst in der Unterzeile aufklärte, dass es nur um drei Schließtage ging, brach der Shitstorm auf facebook los. Offenbar eine beunruhigende Situation für die CDU, stärkste Kraft im Kreisrat und seit der Bundestagswahl besonders um die Volksmeinung besorgt.
Abbildung: Was aber, wenn die Modelleisenbahnaustellung solch eine unverfrorene Nacktszene enthalten würde? Müsste sie mit einem Tüchlein abgedeckt werden wie weiland das Plakat zur Görlitzer Medienkunstaustellung "Die Vergänglichkeit des Schönen"? Alle sind erleichert, denn beim obigen handelt es sich nur um ein Symbolfoto, das mit der aktuellen Ausstellung nichts zu tun hat.

Alles bleibt beim Alten

Alles bleibt beim Alten

Lieber erst den Schaffner fragen!

Das gleiche Landratsamt, das die Schließung der Modellbahnschau am Volkstrauertag, am Buß- und Bettag und am Totensonntag verfügt hatte, bewies nun Wendequalität und meldete am gestrigen Abend: "Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Meyer (CDU) ist es dem Landkreis Görlitz gelungen, dass die Modellbahnausstellung des Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V. an den stillen Feiertagen in geschlossenen Räumlichkeiten wie geplant durchgeführt werden kann." Gemeint ist wohl, das die Schau für Besucher geöffnet werden darf.

Ein entsprechender Erlass des Sächsischen Staatsministeriums des Innern (SMI) wurde sei am 10. November 2017 abgeändert. Weiter teilt das Görlitzer Landratsamt mit: "Demnach ist es zukünftig möglich, dass an den Gedenk- und Trauertagen (Volkstrauertag und Totensonntag) nach § 2 des Sächsischen Sonn- und Feiertagsgesetzes (SächsSFG) und am Buß- und Bettag auch Modelleisenbahnausstellungen stattfinden dürfen und nicht grundsätzlich verboten sind." Damit ist der für die Modellbahner seit 19 Jahren geltende Status quo wieder hergestellt.

Die von der Änderung betroffenen Vereine sind über den amtlichen Gesinnungswandel informiert. Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, an den genannten feierfreien Feiertagen seine Sammlung von Matchbox-Autos auszustellen – denn ob die als Modelleisenbahnausstellung durchgehen würden, das ist nicht gewiss...

Die Modelleisenbahn-Ausstellung des Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V. (ZiMEC) findet jedes Jahr an drei Novemberwochenenden (Sonnabend und Sonntag) sowie am Bußtag, der in Sachsen gesetzlicher Feiertag ist, statt.

Prädikat: Hingehen!

  • Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. November 2017
  • Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. November 2017
  • Mittwoch, 22. November 2017
  • Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. November 2017
jeweils von 13 bis 17.30 Uhr,
Clubräume des ZiMEC, Gerhart-Hauptmann-Straße 34, 02763 Zittau.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Foto mit Brücke: eagle77 / Peter Wolf, Foro Bahnsteig: atimedia, beide pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 11.11.2017 - 00:23 Uhr
  • drucken Seite drucken