Schüler unterstützen Lehrerstreik am 8. Februar 2017

Schüler unterstützen Lehrerstreik am 8. Februar 2017Zittau, 7. Februar 2017. Von Robert Bundesmann. Ein weiteres Mal gibt es einen sachsenweiten Lehrerstreik, der einige Lehrer und somit auch den Unterricht und damit verbunden die gesamte Schülerschaft des Christian-Weise-Gymnasiums Zittau betrifft.
Symbolgrafik: Ausschnitt aus einem Plakat der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU).

Regulärer Unterricht fällt aus

Von den landesweit betroffenen Lehrern werden Forderungen gestellt, die auf der Seite des sächsischen Lehrerverbandes www.slv-online.de zu finden sind.

Am Christian-Weise-Gymnasium Zittau findet an diesem Tag kein regulärer Unterricht statt. Trotzdem existiert eine Notsicherung, um Schülern, die nicht zu Hause bleiben können, die Möglichkeit zu geben, betreut zu werden. Die Sekundarstufe 2 wird informiert, ob Unterricht bzw. Klausuren stattfinden werden.

Auch von Seiten der Schüler wird der Streik unterstützt, da sie die Arbeit ihrer Lehrer zu schätzen wissen.

Schülersprecher Erik-Holm Langhof kommentiert zu den angekündigten Streiks am Mittwoch: "Die Schülerschaft steht vollständig hinter der Entscheidung der Lehrer, am ganztägigen Warnstreik teilzunehmen. Wie bereits der Schülerstreik im September und der nun am Mittwoch kommende Lehrerstreik zeigt, ist die Bildung in Sachsen immer wieder ein Streitpunkt. Nicht nur der fehlende Nachwuchs und die Überbelastung von immer älter werdenden Lehrern ist ein Problem, sondern auch die Inklusion und Integration von Schülern mit Förderbedarf bzw. Flüchtlingskindern wird zur Herausforderung. Deshalb ist auch die Forderung der etwa 30.000 sächsischen Lehrer nach einer gewissen Wertschätzung und einer angemessenen Bezahlung seitens des Staats vollstens gerechtfertigt."

Robert Bundesmann ist Schülerrats-Vorstand und Referent für Öffentlichkeitsarbeit am Christian-Weise-Gymnasium Zittau.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Robert Bundesmann | Grafik: FAU
  • Zuletzt geändert am 07.02.2017 - 13:17 Uhr
  • drucken Seite drucken