"Weihnachtslächeln" bedankt sich

"Weihnachtslächeln" bedankt sichLandkreis Görlitz | Großschönau, 31. Dezember 2016. Von Tina Hentschel. Nunmehr ist das "Weihnachtslächeln" quer durch die Kinderheime, Krankenhäuser und Asyleinrichtungen des Landkreises Görlitz unterwegs gewesen. Mehr als 300 Kinder konnten im zwölften Jahr der Tour erreicht werden. Was für eine große Zeitspanne, auf die wir da zurückblicken, was für Zahlen von Kindern, ehrenamtlichen Helfern und was für eine breite Akzeptanz sowie Unterstützung der Aktion.
Abbildung: Tina Hentschel (li.) und unter anderem Katharina Worbs als Spenderin haben dafür gesorgt, das "Weihnachtslächeln" in Kinderheime, Krankenhäuser und Asyleinrichtungen im Landkreis Görlitz zu bringen.

Viel Engagement in der Oberlausitz

Allen Rufen des demografischen Wandels, der "eingeschlafenen" und "desinteressierten", "abgehängten" Oberlausitz zum Trotze zeigen in auch dieser Initiative viele junge und ältere Menschen, dass sie sich gern für ihre Heimat und die Menschen hier engagieren. Ein schönes Beispiel war in diesem Jahr die Mandau-Apotheke Großschönau rund um Katharina Worbs. Statt der kleinen Weihnachtsgeschenke an die Kunden haben sie und ihr Team das "Weihnachtslächeln" mit einer größeren Spende unterstützt.

Nur durch solch viele große und kleine Unterstützungen und einer langen Liste von Helfern wie dem Wünschen von Herzen e.V. ist es möglich, dass wir im nunmehr zwölften Jahr Danke sagen und uns auf weitere "Weihnachtslächeln" freuen.

Tina Hentschel ist die Initiatorin des Weihnachtslächelns.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel